Zum Einstieg

Achtung! Diese Website ist weder gegendert noch gewoked.

Der Autor ist seit Anfang der Siebziger Jahre publizistisch tätig und engagiert sich aktiv in Projekten für Kultur, Umwelt und Entwicklung. Zusammen mit dem Fotografen Christian Gerber Reportage-Reise nach Kuba (von wo auch einzelne Bilder auf dieser Homepage stammen). Nach 10 Jahren im Dienste einer global tätigen Umweltorganisation unabhängiger Berater in Kommunikationsprojekten. 1987 erste Reise nach Madagaskar, wo seither zahlreiche Projekte initiiert wurden. Das Wichtigste: die dank Spenden aus der Schweiz realisierten Dorf-Elektrifizierungen im Norden der Insel (Mad'Eole).

Verschiedene Veröffentlichungen in Zeitungen. 2013 Blätter aus dem Tropenwald, Kurz-Geschichten aus Madagaskar; bei Knapp. 2014 bei Tredition der Roman Die Befreiung – eine Liebe auf Madagaskar. Von der Kolonie zur Befreiung und zurück. 2017 bei Twentysix der satirische Roman Der Abgang – Bericht aus einer nahen Zeit über die Machtübernahme in einem stabilen Alpenland. Eine dystopische Satire, die sich sowohl die Herrliberger Bewegung in der Schweiz als auch die Irren an COP 28 als Vorbild für die Bewältigung der Klimakatastrophe genommen zu haben scheinen. Kein Witz! 2018 bei Twentysix der historische Roman Strohgold – Aufstieg und Fall im Second Empire. Der Autor schreibt in Olten (Schweiz) und in Diego-Suarez (Madagaskar). Zuletzt erschienen: Roman Jackpot - oder die Würde des Menschen ist verfügbar.

image-placeholder.png

Jackpot

Hinter der systematischen Erniedrigung und Ausgrenzung der Alten steckte ein teuflischer Plan. Als sie ihn entlarven, nehmen sie die Dinge in die eigenen Hände und fordern das System heraus. 

Mit Humor und Sarkasmus setzen sie lustvoll und erfolgreich ihre reaktivierten Kompetenzen und ihre ganze Lebenserfahrung ein. Daten-Hacken und flexible Wahrheiten sind dabei so unerlässliche Ingredienzen, wie die vom Sizilianer Bocuse zubereiteten Speisen und das Exil in dessen Heimat. Aus acht Individualisten ist eine zu allem entschlossene, solidarische Gruppe geworden.

Und wie einst Odysseus und seine Gefährten – nach dem sie den einäugigen Zyklopen Polyphem mit List und Mut besiegt hatten – setzen auch die Linken in Sizilien die Segel. Um sich auf die lange Reise – nach Ithaka? – zu machen.

JACKPOT - oder Die Würde des Menschen ist verfügbar. Twentysix. Geb. 248 Seiten. Hardcover. Auf Wunsch auch gerne signierte Exemplare. Fr. 32.50. ISBN 978-3740-76770-9

Das Kompliment eines Lesers:

Jackpot ist äusserst amüsant, macht aber auch Lust aufs Älterwerden.

Und das meint die Presse:

https://www.oltnertagblatt.ch/solothurn/olten/der-jackpot-von-stefan-frey-ein-krimi-ohne-leichen-und-kommissar-139041441

Zu den Preisangaben:

Die auf dieser Website genannten Preisangaben gelten für  den Direkt-Bezug beim Autor (zuzüglich Versand- und Portokosten). Die Buchpreise im Handel können davon abweichen.​​​​​​​


image-8048221-02A11W3B.jpg

Neu mit Archiv: Jetzt in früheren Texten stöbern.

Neue Gedanken zur Zeit I

Heucheln und lügen gegen die 13. AHV

27. Januar 2024

Keller-Suters neoliberaler Witwentrick

9. Januar 2024

Die Welt ist nicht genug.

27. Dezember 2023

Neue Gedanken zur Zeit II​​​​​​​

Deutscher Winter

29. Januar 2024

Tagessplitter​​​​​​​

Gestorben wird immer - beleidigt auch.

7. Januar 2024


Adressen/Fotohinweise:

Stefan Frey, Hauptgasse 9, 4600 Olten. stefan_frey@bluewin.ch.

IBAN: CH56 0900 0000 4069 8223 2. POFICHBEXXX

Für Kuba-Foto auf der Startseite und Madagaskar-Fotos Impressionen: Christian Gerber, Via Bossi 1, 6600 Locarno. info@gerberfoto.ch. Foto auf Seite Kontakte: Marco Issenmann. Autorporträt sowie Seite Ueber uns: Ellen Mathys.